FAQ

Wodurch bietet bitcoin.de Sicherheit für Käufer und Verkäufer?

Als Verkäufer müssen Sie auf Ihr Benutzerkonto bei bitcoin.de Bitcoins einzahlen. Dies erfolgt auf eine Bitcoin-Adresse des Betreibers. Sobald Sie ein Verkaufsangebot auf bitcoin.de eingestellt haben, wird die entsprechende Menge an Bitcoins als reserviertes Guthaben markiert und kann für keine weiteren Verkäufe genutzt werden. Wurde ein Käufer gefunden, kann ein Verkäufer sich die verkauften Bitcoins nicht mehr vom Betreiber auszahlen lassen. Die Bitcoins bleiben sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer "gesperrt", solange der Kaufvorgang nicht abgeschlossen ist, also solange bis der Käufer die Bitcoins bezahlt hat und der Verkäufer den Zahlungseingang bestätigt hat. Erst dann werden die Bitcoins in das Guthaben des Käufers übertragen und aus dem Guthaben des Verkäufers entnommen. Bitcoin.de schützt damit sowohl die Bitcoins des Verkäufers als auch das Geld der Tauschwährung des Käufers bis der Zahlungsvorgang abgeschlossen ist.

indicator Einen Moment bitte.
Wählen Sie zwischen zwei Ansichten:
Mobile Version
Desktop Version
Sie können die Ansicht später jederzeit über das entsprechende Symbol am Ende der Webseite wechseln.

Das Legitimations-Verfahren wurde erfolgreich abgeschlossen. Ihr Account ist jetzt für den uneingeschränkten Handel freigeschaltet.

Sie haben vor kurzem einen Kauf auf bitcoin.de getätigt. Bisher haben Sie für diesen Kauf noch keine Zahlung angewiesen bzw. als angewiesen markiert.

Wird die Zahlung in den nächsten Minuten nicht angewiesen (und als angewiesen markiert), wird die Transaktion auf dem Marktplatz aus technischen Gründen abgebrochen. Die Verpflichtung zur Erfüllung eines auf dem Marktplatz geschlossenen Kaufvertrags bleibt dadurch unberührt.

Der Abbruch wirkt sich automatisch negativ auf Ihren Trust Level aus und kann zu einem vorübergehenden bzw. permanenten Ausschluss vom Handel führen.

>> Hier gelangen Sie zu dem bzw. den betreffenden Trade(s).