FAQ / Fragen und Antworten

Was ist die 2-Step-Verification / 2-Faktor-Authentifizierung?

Die 2-Step-Verification erhöht die Sicherheit für Ihren Account. Nach der Aktivierung der 2-Step-Verification müssen Sie für ein erfolgreiches Login auf Bitcoin.de neben Ihrem "normalen" Passwort noch ein Einmal-Passwort eingeben, das Ihnen Ihr Smartphone anzeigt. Zur Generierung des Einmalpassworts benötigen Sie eine App, wie Google Authenticator (Android/iPhone/BlackBerry), Amazon AWS MFA (Android) oder Authenticator (Windows Phone).

 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung am Beispiel des Google Authenticators finden Sie hier.


Bitte beachten Sie, dass Sie keinen Zugriff mehr auf Ihren Account haben, wenn die App gelöscht wird oder das Smartphone verloren geht. Notieren Sie sich bei der Aktivierung der 2-Step-Verification daher unbedingt den dort angezeigten "Shared Key" oder speichern Sie den QR-Code ab. Mit Hilfe dieser Daten können Sie die Einrichtung auf einem neuen Smartphone oder einer neu installierten App jederzeit erneut durchführen. Falls Sie die Daten nicht notiert und den Zugriff auf das Einmal-Passwort für Bitcoin.de verloren haben, kontaktieren Sie bitte den Support. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir in diesem Fall eine Verification Ihres Account mittels einer von Ihnen veranlassten Testüberweisung durchführen müssen.

 

Hilfe bei Problemen mit der 2-Step-Verification finden Sie in den FAQ unter:
Wie behebe ich Probleme beim OTP-Verfahren bzw. der 2-Step-Verification / 2-Faktor-Authentifizierung?

 

Noch sicherer wird die 2-Faktor-Authentifizierung mit einem Yubikey. YubiKeys sind kleine »USB-Security-Token«, die Einmalpasswörter, sog. OTPs (One-Time-Password) basierend auf kryptographischen Funktionen generieren. Mit Hilfe dieser kleinen, digitalen Schlüssel kann man diverse Verfahren und Szenarien zur sicheren Anmeldung und Authentifizierung umsetzen. Das schöne an den YubiKeys: sie sind relativ günstig (etwa 25,- USD/Stück). Bitte beachten Sie: Der Yubikey von Mt.Gox läßt sich hier leider nicht verwenden, da er eigens für die dortige Handelsplattform programmiert ist.

 

« Vorherige FrageÜbersichtNächste Frage »
Hinweis gem. § 2 Abs. 10 des Kreditwesengesetzes:

Die Bitcoin Deutschland AG ist als „vertraglich gebundener Vermittler“ der FIDOR Bank AG im Sinne des § 2 Abs. 10 des Kreditwesengesetzes (KWG) tätig und vermittelt die Anlage von Finanzinstrumenten gem. §1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG ausschließlich in Namen und für Rechnung der FIDOR BANK AG.

Warnung vor Risiken:

Der Handel mit Kryptowährungen (wie beispielsweise Bitcoin) birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital bis zum Totalverlust. Setzen Sie daher nur solche finanzielle Mittel ein, deren teilweisen oder vollständigen Verlust Sie sich leisten können. Die auf bitcoin.de zum Handel angebotenen Kryptowährungen sind nicht für alle Investoren geeignet. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel von Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen. Ihre etwaigen persönlichen Anlageerfolge beim Handel mit Kryptowährungen in der Vergangenheit indizieren in keinem Fall Ihren Erfolg in der Zukunft. Weitere Infos zu Bitcoins finden Sie in unserer Produktinformation.

indicator Einen Moment bitte.
facebook twitter feedback

Das Legitimations-Verfahren wurde erfolgreich abgeschlossen. Ihr Account ist jetzt für den uneingeschränkten Handel freigeschaltet.

Sie haben vor kurzem einen Kauf auf bitcoin.de getätigt. Bisher haben Sie für diesen Kauf noch keine Zahlung angewiesen bzw. als angewiesen markiert.

Wird die Zahlung in den nächsten Minuten nicht angewiesen (und als angewiesen markiert), wird die Transaktion auf dem Marktplatz aus technischen Gründen abgebrochen. Die Verpflichtung zur Erfüllung eines auf dem Marktplatz geschlossenen Kaufvertrags bleibt dadurch unberührt.

Der Abbruch wirkt sich automatisch negativ auf Ihren Trust Level aus und kann zu einem vorübergehenden bzw. permanenten Ausschluss vom Handel führen.

>> Hier gelangen Sie zu dem bzw. den betreffenden Trade(s).